Bewerbt euch jetzt mit eurer Idee oder eurem Start-up!

Infos

Jetzt für Batch 11 vorregistrieren!

Die Bewerbungsphase für den Batch 10 ist abgeschlossen. Aktuell sichten wir alle Bewerbungen und kommen in Kürze mit einer Antwort auf euch zurück.
Alle Interessierten können sich in der Zwischenzeit für die Bewerbung auf den im Sommer 2024 startenden Batch 11 vorregistrieren. So verpasst ihr zum Bewerbungsstart (ca. März 2024) nichts. Füllt dafür unser unten verlinktes Formular aus.

Auf dieser Seite findet ihr alle Informationen rund um den Bewerbungsprozess: Welche Programminhalte euch in unserem Stipendium erwarten, welche Programmphase für euer Start-up am besten geeignet ist, wie der Bewerbungsprozess abläuft und wie die Impact Factory organisiert ist.

Weitere Infos findet ihr regelmäßig auf unseren Social-Media-Kanälen.

ProgrammPhasen

Individuelle Unterstützung für Euer Start-up

Seid ihr noch bei der Ideensammlung oder sucht eine Werkbank für euren ersten Prototypen? Oder seid ihr bereits am Markt aktiv und sucht nach Wegen für eine nachhaltige Skalierung?
Unsere Programmphasen richten sich nach der aktuellen Entwicklungsphase und den individuellen Herausforderungen eures Start-ups!

Community Programm

Wir glauben daran, dass unsere Impact Gründer:innen und ihre Start-up Reisen zu vielfältig sind, um ihre Unterstützung in einem Halbjahr als abgeschlossen zu sehen. Daher zielt unser Programm darauf ab, immer wieder allen Mitgliedern alle Inhalte zur Verfügung zu stellen: Neue Herausforderungen meistern, Wissen auffrischen oder den nächsten wichtigen Kontakt kennenlernen.
Um ständiges Mitglied der Impact Factory zu werden, bieten wir zum Einstieg zwei Programmphasen an, die euch je nach Reifegrad in unterschiedlicher Form und Intensität begleiten: Early – von der Ideenvalidierung bis zum Markteintritt, und Scale – für alle, die bereits mit ihrem Produkt aktiv sind und wachsen möchten.

Early

Ihr seid in einer frühen Entwicklungsphase eurer Gründungsidee? Wir unterstützen euch intensiv dabei, eine Vision Realität werden zu lassen – von der Ideenvalidierung bis hin zum Markteintritt! In dieser Programmphase arbeiten wir eng über ein halbes Jahr zusammen, damit ihr alle wichtigen Gründungskompetenzen und Kontakte mitnehmt.

Scale

Ihr seid über erste Testverkäufe hinaus mit eurem Produkt am Markt aktiv? Dann möchten wir euch zu nachhaltigem Wachstum verhelfen und mit den richtigen Menschen und Organisationen in Kontakt bringen. In dieser Phase arbeiten wir lockerer zusammen, um die Zeit für euer tägliches operatives Geschäft nicht zu stark zu belasten.

PROGRAMM

Unser Förderprogramm für Social & Green Start-ups

Die Impact Factory ist nicht einfach nur ein weiteres Gründungsprogramm – wir bieten euch einen Mix aus Qualifizierung, einer pulsierenden Community voller gleichgesinnter Innovator:innen und ein riesiges Ökosystem von Unterstützer:innen.

Format

Das Programm dauert vier bis sechs Monate und findet im Wechsel digital und vor Ort bei uns in Duisburg statt.

Zielgruppe

Wir richten uns an alle Start-ups, die sich der Lösung eines gesellschaftlichen oder ökologischen Problems widmen.

Fokus

Wir setzen auf einen hohen Qualifizierungsstandard, individuelle Betreuung und nachhaltige Partnerschaften.

Ziel

Batch für Batch unterstützen wir Start-ups dabei, ihre nächste Entwicklungsphase zu erreichen. Gemeinsam erzielen wir so größtmöglichen Impact!

Ökosystem

Wir vernetzen euch mit Impact-Investor:innen, Förderpartnern, Universitäten und Innovationslaboren. Ihr werdet Teil eines großen Social & Green Economy-Netzwerkes!

Community

Arbeite Seite an Seite mit anderen Start-ups im ungewöhnlichsten Gründerhaus des Ruhrgebietes – in der Impact Factory auf dem Enkelfähig-Campus des Unternehmens Haniel.

Corporate Collaboration

Wir bringen euch von Anfang an mit unseren Unternehmenspartnern zusammen, um gemeinsam an konkreten Meilensteinen zu arbeiten.

No equity, no fees!

Als gemeinnützige Initiative geht es nicht um Anteile, sondern um euren Erfolg. Also: Shut up and keep your shares!

FAQ

Du hast die Fragen, wir die Antworten.

Hier klären wir die häufigsten Fragen rund um das Programm, den Bewerbungsprozess und die Impact Factory. Alles, was du wissen musst, um deinen Start vorzubereiten!

Programm

Wann und wo findet das Programm statt? Muss ich vor Ort präsent sein?

Welche Inhalte kann ich im Programm erwarten?

Was wird von den Stipendiat:innen erwartet?

Für welche Programmphase kann bzw. soll ich mich bewerben?

Ich soll in der Bewerbung eine Programmphase auswählen. Ist diese Auswahl bereits final?

Gibt es finanzielle Unterstützung?

Ist die Teilnahme am Programm wirklich kostenfrei?

Bewerbung

Wer kann sich für das Programm bewerben?

Was muss ich für eine Bewerbung vorbereiten bzw. einreichen?

Ich habe bereits gegründet. Kann ich mich trotzdem bewerben?

Kann ich mich bewerben, wenn ich eine gemeinnützige Organisation gegründet habe oder gründen möchte?

Ich habe eine Idee zur Lösung eines gesellschaftlichen oder ökologischen Problems, weiß aber nicht, wie ich damit Geld verdienen kann. Kann ich mich trotzdem bewerben?

Was passiert, nachdem ich mich online beworben habe?

Was sind die Auswahlkriterien für die Aufnahme ins Programm?

Impact Factory

Wer steckt hinter der Impact Factory?

Ich finde Infos zur Impact Factory ab und zu auch unter dem Namen Anthropia. Wie ist das zu verstehen?

Welche Rolle nehmen die Förderpartner ein?

Termine Batch 10

Folgende Termine könnt ihr euch vormerken:

Erfolgsgeschichten

Stimmen aus der Community

Lest, was unsere Alumni über ihre Teilnahme am Programm berichten und wie die Teilnahme ihnen geholfen hat, ihre Ziele zu erreichen.

Ramp-up
Batch 3

ForTomorrow gGmbH

Berlin

Für ForTomorrow hat sich insbesondere das Netzwerk der Impact Factory als wertvoll erwiesen. Durch den regelmäßigen Kontakt mit den anderen Start-ups der Community gewann das Team unter anderem wichtige Kooperationspartner und Pressekontakte hinzu. Auch von dem breiten Unternehmensnetzwerk der Impact Factory hat ForTomorrow profitiert: Das Team konnte sein B2B-Segment durch neue Unternehmenskunden erweitern und Haniel für einen Co-Creation-Prozess gewinnen, der in die Entwicklung eines gänzlich neuen Produktes mündete.

Ruth von Heusinger
Gründerin von ForTomorrow
Create-up
Batch 2

Good24 Unternehmensgruppe

Duisburg

Für Dirk und Christian, einst selbsternannte "Dinosaurier aus der klassischen Unternehmenswelt", bedeutete die Umsetzung von Good24 mit der Impact Factory einen drastischen Perspektivwechsel: Sie betraten einen Raum, in dem sie sich neu entfalten und ihre jahrzehntelang geformte Expertise auf das Gemeinwohl ausrichten konnten. Der Austausch mit erfahrenen Sozialunternehmer:innen und ein inspirierender Workshop zu Storytelling (Die Zukunftsmanufaktur) beflügelten das Duo, seine kühne Vision weiterzudenken und letztlich mit dem Markteintritt von Good24 zu verwirklichen.

Dirk Lenz und Christian Will
Gründer von Good24
Bereit?

Bewirb dich jetzt!

Wir freuen uns darauf, mehr über eure Ideen zu erfahren und darüber, wie wir euch unterstützen können.

Kontakt

Fragen oder Anmerkungen? Lass uns sprechen!

Du hast noch ein Anliegen, das du lieber persönlich mit uns klären möchtest? Dann melde dich gerne über einen der folgenden Wege bei uns.

Schreib uns

Unser Team meldet sich schnellstmöglich bei dir zurück.

Ruf uns an

Wenn es besonders schnell gehen muss, ruf uns gerne an.

Besuche uns vor Ort

Du findest uns in der Villa Anthropia auf dem Enkelfähig-Campus in Duisburg-Ruhrort.