Sophie Gnestpack&satt verfolgt das Ziel, den Verpackungsmüll durch Fertiggerichte zu reduzieren. Hierfür hat das Start-up den einpott entwickelt: Eine Mischung aus getrockneten, regionalen Zutaten in Bio-Qualität. Mit heißem Wasser wird der einpott schließlich zu einem vollwertigen Eintopf. Dabei wird das Produkt ausschließlich in Mehrweggläsern verkauft, die an ein Pfandsystem gekoppelt sind. Ein weiterer Vorteil des einpotts: Durch die Trocknung der Zutaten wird die Haltbarkeit verlängert, wodurch Lebensmittelabfälle vermieden werden.

Gründer
Sophie Gnest, Ronja Harder
Ort
Essen
(
Nordrhein-Westfalen
)
Batch
Batch 1
Batch 2
Phase
Fellow
SDGs
Nachhaltige/r Konsum und Produktion
Socials
Vorstellungsvideo
Weitere Start-ups

Weitere Start-ups

Vielfältig, visionär und wirkungsorientiert. Die Gründer:innen unserer Community haben bereits erfolgreiche Projekte und Start-ups ins Leben gerufen. Sie tragen dazu bei, die Welt Tag für Tag ein wenig besser zu machen.

atisan
Fellow
Düsseldorf

atisan

Wohnaccessoires aus nachhaltigen Materialien, deren Hersteller in den traditionellen Ursprungsländern im engen persönlichen Austausch, ohne Einbezug von Großhändlern und zu fairen Löhnen produzieren.

talking hands
Fellow
Frankfurt am Main

talking hands

talking hands verwandelt Gebärdensprache in Daumenkinos und hat somit ein neues Lernmedium für Kinder mit und ohne Behinderung geschaffen, das Inklusion stärkt und das Lernen zu einem Vergnügen für alle macht.

Caeli Wind
Ramp-up
Berlin

Caeli Wind

Ein Marktplatz für Windenergieflächen.

Kontakt

Fragen oder Anmerkungen? Lass uns sprechen!

Du hast noch ein Anliegen, das du lieber persönlich mit uns klären möchtest? Dann melde dich gerne über einen der folgenden Wege bei uns.

Schreib uns

Unser Team meldet sich schnellstmöglich bei dir zurück.

Ruf uns an

Wenn es besonders schnell gehen muss, ruf uns gerne an.

Besuche uns vor Ort

Du findest uns in der Villa Anthropia auf dem Enkelfähig-Campus in Duisburg-Ruhrort.